home

Spielerschutz aus der Praxis

Wir bauen Brücken und schaffen Perspektiven.

GSPTEXT-Logo-Orange-im-Feld

Aufklärung und Prävention sind die wirkungsvollsten Mittel, um einen effektiven Spieler- und Jugendschutz im Glücksspiel zu gewährleisten.

Hier setzt die Arbeit der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention mbH (GSP) an. Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen dem Spieler, den Anbietern und den Hilfesystemen, um so Spielsucht zu verhindern und wo es notwendig ist schnelle und effektive Wege aus der Sucht zu vermitteln.

Wir bieten Hilfe für Spieler.

Aufklärung und Sensibilisierung sind die Grundpfeiler des praxisnahen Spieler- und Jugendschutzkonzeptes der GSP

Die zentrale Säule dafür bildet das Team von insgesamt 16 erfahrenen Präventionsberatern, die aus den Bereichen der Sozialarbeit, Psychologie, Pädagogik und Soziologie kommen. Sie sind bundesweit die Schnittstelle zwischen dem Servicepersonal der Spielhallen, Spielgästen und Hilfeeinrichtungen. Im Umgang mit Gästen unterstützen sie das Servicepersonal und helfen bei der Umsetzung des Sozialkonzeptes.

GSP im Dialog mit dem Hilfesystem

Die GSP arbeitet bundesweit vor Ort mit ausgewählten Hilfeeinrichtungen (Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Kliniken) zusammen.

Damit betroffenen Spielern schnell und effektiv geholfen werden kann, ist eine enge Kooperation aller Beteiligten und ein möglichst niederschwelliger Zugang zur professionellen Hilfe Voraussetzung.

Gleichzeitig sind wir in permanentem Austausch mit der Wissenschaft und den jeweiligen Institutionen.

 
Teilen: